Produzierte Energie
     
kWkWhkgL 
 

Solar Energy

 
 

Die Stahlstrukturen sind als Träger von Erzeugungssystemen im Bereich der Solarenergie bestimmt.

Der Entwurf wurde unter Beachtung der technisch-strukturellen Berechnungen gemäß dem Ministerialdekret 14/01/2008 entwickelt, das die Eignung zur Verwendung in ganz Europa garantiert.

Ein besonderes Merkmal dieses Entwurfs ist die Installation ohne Anwendung von Zement, um eine Verunreinigung des Bodens zu vermeiden und eine Sanierung ohne zusätzliche Kosten zu garantieren: Die Bemessung setzt eine direkte Befestigung des Masts im Boden mittels einer mechanischen Vorrichtung, der so genannten Pfahlramme voraus. Die Planung sieht eine robuste Einpfahlstruktur oder ein schnell zu montierendes und umweltfreundliches Zweipfahlsystem  vor, auf die die Traversen montiert werden, die, ausgestattet mit Längspfetten, die Solarplatten stützen.

Das modulare System ermöglicht, mit vielfachen Zusatzelementen die Basisstruktur zu vervollständigen, um auch mehre zehn Meter lange Produktionslinien zu realisieren.

Die Strukturen aus unlegiertem Stahl sind durch zertifizierte Feuerverzinkung, die seit Jahrzehnten bei anderen Außenstrukturen angewandt wird, gegen Korrosion geschützt und garantiert.

Die Strukturen A.T.L.A.™ Solar Energy eignen sich sowohl für Standard-Solarplatten als auch für Sonnenstands-Nachführungssysteme.